Hier kommt der Link zu den Märchen, denen wir jüngst zusammen per Online-Veranstaltung lauschen durften: https://youtu.be/FsqxucLCcWE

Wir freuen uns sehr auf diese – natürlich hygienisch optimal mit Abstand und Vorsicht gestalteten – Veranstaltungen im Saal vom Paul-Schneider-Haus.

Zum Vormerken, Wahrnehmen, Weiterleiten!!!

Nachdem diese Kiezkino-Veranstaltung im März ausfallen musste, hoffen wir auf gelingendes Stattfinden nun im Oktober 2020 – wie gewohnt als Kooperation im Rahmen der Filmreihe über Sucht zusammen mit den NEUSTADTHELD*INNEN und SPAX.

8

Passend nach den ersten beiden Veranstaltungen für Neulinge im Internet „Digitali…was?“ am 2. und am 23. September 2020 quasi als großes Finale am 30. September 2020 „Algorithmi…wie??“ eine Info-Veranstaltung zur Algorithmen und KI (Künstliche Intelligenz) die gleichzeitig vor Ort und analog laufen wird.

Wo begegnen uns Algorithmen und Künstliche Intelligenz im Bereich der Gesundheit
und Pflege?
Und was bedeutet das für unseren Alltag?
30. September 2020
um 18.00 Uhr
im
Mehrgenerationenhaus Paul-Schneider-Haus
Schönewalder Straße 23, 13585 Berlin
Der unabhängige
Think Tank iRights.Lab
lädt zusammen mit dem
Mehrgenerationenhaus Paul-Schneider-Haus
dazu ein,
gemeinsam das Thema Algorithmen in unserem Alltag zu beleuchten und darüber zu diskutieren, wo uns KI und algorithmische
Systeme heute und in Zukunft begegnen und was Verbraucher*in darüber wissen sollten.

Diese Info-Abende sind vor allem für Menschen gedacht, die Lust haben, künftig erstmalig oder verstärkt das Internet mit seinen vielen praktischen wie hilfreichen, inspirierenden Möglichkeiten und Inhalten zu nutzen.

Aus Frühling wird Sommer – auch bei uns und unseren Ausstellungen: (Interessierte unbedingt vorab anmelden, da aus guten wie bekannten Gründen derzeit nur eine begrenzte Anzahl von Menschen zeitgleich sich in unseren Räumen aufhalten darf.)

 

Ausstellung

Frühling – die Zeit der Kreativität

Im Paul-Schneider-Haus sollte eigentlich am 19. März um 18:00 Uhr eine Ausstellung mit Gemälden von Hobbykünstler:innen eröffnet werden.

Die Maßnahmen zum Schutz vor der Ausbreitung von Covid 19 ließen es leider nicht dazu kommen.

Das Paul-Schneider-Haus öffnet nun seit Juni wieder stufenweise in aller gebotenen Vor- und Umsicht für einige kleine feste Angebote seine Türen und Räume. Somit ermöglichen wir auch für diese Ausstellung vorab angemeldeten (bitte per E-Mail oder Telefon) Kunstinteressierten an drei Sommer-Sonntagen  jeweils von 16 – 18:00 Uhr Gelegenheit, die Bilder dieser Ausstellung sehen und bewundern zu können.

Termine: 12. + 26. Juli 2020 + 16. August 2020 inklusive Finissage

Alle Schöpfer*innen dieser Bilder vereint nicht nur die Liebe zur bildenden Kunst, sondern auch der Wunsch, eigene Fähigkeiten zu entdecken und ständig zu erweitern. Das gelingt erfolgreich unter der Anleitung des Künstlers und Kunstpädagogen Evgeny Kats. Alle Autor:innen der ausgestellten Bilder sind seine Schülerinnen und Schüler und besuchen seine Kurse an der Volkshochschule Spandau. Im Verlaufe der Kurse entdecken die fortgeschrittenen Teilnehmer die Gesetze der Acrylmalerei sowie der Zeichnung mit Bleistift oder der Pastellkreide. Um zu einer eigenen ausdrucksstarken Bildsprache zu kommen, wird die malerische Gestaltung der Bilder mit konstruktiver Anleitung begleitet. Dabei folgt der Lehrer den Kriterien „Synthese – Analyse – Synthese“; „Kontrast und Kontakt“; „Struktur des Pinselstriches“! Die erwachsenen Schülerinnen und Schüler von Herrn Kats arbeiten dabei sowohl im Atelier als auch im Freien. Sie erschaffen ihre Bilder nach Motiven der Natur, nach Fotografien oder Reproduktionen von Meistern der Malerei oder der eigenen Fantasie. Die Ausstellung ist das Ergebnis einer intensiven und kreativen Arbeit. Der künftige Lehrplan enthält Themen wie Porträtmalerei, figürliches Malen, Visualisierung musikalischer Werke und Illustrationen von eigenen oder fremden Geschichten. Dabei besteht die Möglichkeit, sich in neuen Techniken zu erproben. Wer mehr über das Programm erfahren möchte, kann an den Kunstlehrer schreiben: info@malschule-kats.de